Navigation überspringen und zum Inhalt springen

Rettung eines Mauerseglers

Vor ein paar Tagen gelang es, einen Mauersegler aus einer unglücklichen Lage zu befreien und wieder flugfähig zu pflegen. Dies gelang dem Mühlheimer Naturfreund Heinz Pfindel.

Was war geschehen? Der Mauersegler flog aus unbekanntem Grund in ein gemauertes Kamin und stürzte darin ab bis zum Boden. Dort lag er mindestens eine Nacht. Infolge seltsamer Geräusche aus dem Kamin wurde dieses geöffnet und zur Überraschung der Hausfrau lag darin der besagte Vogel, noch lebend aber in deutlich geschwächtem Zustand. Fressen und Trinken verweigerte er; ließ sich aber anfassen.

Einer guten Idee folgend kam der Vogel zu dem in Mühlheim für solche Fälle bestens bekannten Vogelfreund Heinz Pfindel. Er säuberte ihn, flößte ihm mit einer Pipette Wasser ein und besorgte ihm in Tuttlingen Lebendfutter. Parallel dazu behandelte er den Vogel mit Akkupunkturpflaster und erlebte dann, dass sich der Vogel erholte und nach ein paar Stunden abflog. Heinz Pfindel beobachtete dann noch, wie er im Verbund mit einem anderen Mauersegler davonflog.

Eine rührende Geschichte. Dazu noch die folgenden Bilder.

  

                                

 

 

 

 

 

 

    

 

 

 

drucken nach oben