Navigation überspringen und zum Inhalt springen

Mühlheimer 1941er im Remstal

 

Der Jahrgang 1941 von Mühlheim machte vom 21. und 22.9.2016 mit dem Busunternehmen Janzen eine angenehme Fahrt ins Remstal. Morgens um 7.00 Uhr war Start. Auf ungewohnt sehenswerter Strecke nach passieren von Sigmaringen, Riedlingen und Zwiefalten ging es quer über die Schwäbische Alb.

In Hayingen-Indelhausen  war erster Halt im Gasthof Hirsch zum 2. Frühstück vom Buffet, dann weiter durch das romantische Lautertal über Münsingen nach Bad Urach.

Der Stadtkern Bad Urachs beeindruckte durch seinen von Fachwerkhäusern umsäumten Marktplatz mit Rathaus, das an das unsere erinnert.

Nach einem Kaffee ging die Reise weiter zu unserem eigentlichen Ziel Remstal über Nürtingen und Plochingen nach Schorndorf.

Die Stadtführung in 2 Gruppen ließ uns die Geschichte der Stadt nachvollziehen, wobei ihre Zerstörung im 30-jährigen Krieg größte Bedeutung erhielt. Auch hier viele Fachwerkhäuser, alle nach dem genannten Krieg entstanden.

Nach weiterer kurzer Fahrt stand die Besichtigung der Remstalkellerei auf dem Programm. Eichene Holzfässer mit bis zu mehreren tausend Litern Inhalt und Stahltanks bis zu 18 Metern Höhe erzielten großen Respekt. Die anschließende Weinprobe wurde nicht nur ein Gaumenkitzel, sondern auch eine Lehrstunde zu Wein.

Der Übernachtung im Hotel Hirsch in Remshalden-Grunbach ging das üppige Nachtessen mit anschließendem Hock bei Gesang voraus.

Nach dem Frühstück war nächstes Ziel die Kreisstadt Waiblingen. Auch hier im Stadtkern viel Fachwerk, dazwischen ein in den 70er Jahren erbauter riesiger Betonbau mit Geschäften, der nicht ungeteilte Freude auslöste, aber hoch gepriesen wurde. Der Gang durch die Altstadt mit Besteigung des 45 m hohen Hochwachtturms brachte bei herrlicher Sicht tollen Überblick über die Stadt.

Die anschließende Besichtigung des Daimler-Benz-Museums in Stuttgart bot beachtlichen Kontrast zur Geschichte des Automobilbaus und zeitgleichen Weltereignissen.

Vor der Rückfahrt, vorbei am Fernsehturm mit teilweiser Hochfahrt, war Essen beim VfB-Stuttgart.

Nach dem Stau auf der Autobahn kamen wir nach 19°° Uhr wohlbehalten zu Hause an.

Wieder einmal haben unsere Organisatoren Erich Lang und Rainer Wirth in Zusammenarbeit mit Firma Janzen einen unvergesslichen Ausflug organisiert und alle haben dafür großen Dank verdient.    

Marktplatz Bad Urach

 

 

 

drucken nach oben