Navigation überspringen und zum Inhalt springen

19.9.18  Bericht vom BE-Ausflug nach Utzenfeld zur Fa. Faller Konfitürenmanufaktur im Schwarzwald.

An einem der letzten Hochsommertage (ü. 28 Grad) am 19. Sept. 2018 fuhren wir mit dem bürgerschaftlichen Engagement von Mühlheim nach Utzenfeld  in den Schwarzwald zur Fa. Faller Konfitürenmanufaktor zu einer Besichtigung des Werkes. Unsere Teilnehmer wurden in 2 Gruppen aufgeteilt und dann von 2 leitenden Mitarbeitern der Fa. Faller durch das gesamte Werk  geführt. Es war sehr interessant  von den Führern alles über die Zulieferung der Rohware zu erfahren und danach auch über die Herstellung der verschiedenen Konfitüren, die von den 90 Mitarbeitern in sorgfältiger Weise zubereitet werden, zu erfahren. Alle Teilnehmer von unserer Führung waren sehr angetan, wie sauber und sorgfältig alles verarbeitet wird.  Es wird auch nur Konfitüre aus bester Rohware hergestellt. Nach der Führung wurden alle Teilnehmer zu den  vorhandenen Konfitüren zu Kostproben  eingeladen und jeder konnte dann von der ihm am besten schmeckenden Konfitüre auch Gläser in unbegrenzter Menge erwerben. Für die Gebühr, die jeder Teilnehmer mit € 5,-- zahlen musste, erhielt er danach ein Glas Konfitüre als Geschenk des Hauses überreicht. Alle waren sehr zufrieden und stiegen wieder in den Bus zu Weiterfahrt ein. In Titisee wurde danach für alle eine Kaffeepause eingelegt und jeder konnte bei dem herrlichen Wetter im Freien einen Kaffee und Kuchen oder auch ein erfrischendes Getränk einnehmen. Nun ging es  weiter nach Kirchenhausen, wo wir alle im  Gasthaus Sternen unser zuvor bestelltes Abendessen einnehmen konnten. Es war wieder  köstlich gerichtet  und  so gingen  wir  wohl gesättigt  und  haben  Mühlheim  um 21 Uhr wieder erreicht.

Bericht :   Manfred Kambach

 

 

drucken nach oben