Navigation überspringen und zum Inhalt springen

Bericht vom Ausflug nach Schramberg

Bei kaltem aber sonnigem Wetter ging der Ausflug am 23. Okt. 2014 mittags um 12 Uhr von Mühlheim in Richtung Schwarzwald.

In Schramberg war unser erstes Ziel, nämlich das Automuseum Steim, wo auf 3.000 qm Ausstellungsfläche über 130 Fahrzeuge gezeigt werden.

Das älteste Fahrzeug ist ein De Dion Bouton Populaire aus dem Jahr 1902. Aber auch einzige Schätze wie der Maybach DS 8 Zeppelin
us dem Jahr 1932 oder der Mercedes Benz 500 K

Cabrio mit Spezialkarosserie von 1935 zählen zu den außergewöhnlichen Raritäten. Es war für alle Autofans ein interessanter Rundgang durch die 2 großen Hallen des Museums. Von dort führte uns der Weg nach Heiligenbronn in das Adler-Stüble-Spitz zu Kaffee und Kuchen.

Anschließend machten wir einen kurzen Besuch in der Wallfahrtskirche und Klosteranlage mit seinem heiligen Brunnen.

Zu dem Brunnen kamen und kommen auch heute noch viele
Menschen mit ihren verschiedenen Hoffnungen und Sehnsüchten. So wurde Heiligenbronn im Laufe der Zeit zum Wallfahrtsort.

Auch hier in der Klosteranlage befindet sich eine Arbeitsstelle für blinde Menschen, die hier mit viel Freude und Fleiß Bürsten und Besen u. vieles Andre herstellen und zum Verkauf in einem Klosterladen anbieten.

Um 16,30 Uhr fuhren wir weiter in den Gasthof „Adler“ auf dem Fohrenbühl, wo wir herzlich empfangen wurden und unser bereits vorbereitetes köstliches Abendessen einnehmen konnten. Wir ließen  dort den wunderschönen Tag bei fröhlicher Stimmung ausklingen und fuhren danach wieder in Richtung Heimat, wo wir gegen 20,45 Uhr wieder ankamen.

(Bericht von Manfred Kambach)

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben