Navigation überspringen und zum Inhalt springen

Bericht über den BE-Ausflug vom 22.3.16 nach Ochsenhausen-Gosboldshofen

 

Der ½ tages-Ausflug begann mit der Abfahrt um 10 Uhr bei schönem Wetter in Mühlheim und wir fuhren direkt nach Ochsenhausen um dort die spätgotische Klosterkirche „St. Georg“ zu besuchen, die im Jahre 1495 ihre Weihe bekam und im Jahr 1725 modernisiert wurde und das heute bestimmende barocke Aussehen erhielt. Es war für alle ein Genuß die prachtvoll erhaltene Barockanlage zu bestaunen und eingehend zu besichtigen.
Anschließend ging es weiter in das  Cafe Grieser, ebenfalls in Ochsenhausen, wo jeder einen Kaffee und auch Kuchen einnehmen konnte.
Um 15 Uhr fuhren wir dann weiter in Richtung Bad Wurzach, wo wir in Gospoldshofen (im Allgäu) bei der Käserei Vogler eine Führung hatten, wo uns Herr Vogler eingehend über die Herstellung und die Zubereitung von Käse unterrichtete. Nach der interessanten Erläuterung über die Unterschiede von Hart-, Schnitt- und Weichkäse wurden wir durch das Käsereimuseum in das sehr rustikal eingerichtete Sennerstüble zu unserem zuvor bestellten Essen eingeladen. Bei bester Laune und einem guten Getränk nach dem hervorragenen Abendessen kam eine tolle Stimmung auf, doch wir mußten dann so gegen 18,30 Uhr wieder unsere Heimreise antreten, worauf wir um ca. 20 Uhr wieder in Mühlheim wohlbehalten ankamen.

 

(Bericht von Manfred Kambach)

 

 









 

 

 

drucken nach oben