Navigation überspringen und zum Inhalt springen

Bericht vom BE-Ausflug am 18.09.2014 nach Österreich (Bregenzer-Wald)

 

Wiederum mit einem voll besetzten Bus fuhren wir am 18.9.2014 um 8 Uhr zunächst bei starkem Nebel aus Mühlheim Richtung Bodensee. In Friedrichshafen machten wir eine kleine Pause mit einem 2. Frühstück.Von dort ging es dann weiter in Richtung Österreich bis nach Schoppernau zur Bergkäserei F.M. Felder. Herr Felder führte uns durch seine Käserei, in der rund 50 Käsesorten von Produkten, die zu 100 % aus Vorarlberg stammen zubereitet werden. Der Vorarlberger Bergkäse und der Vorarlberger Alpkäse wurde deshalb von der EU die Schutzbezeichnung aufgrund dieser besonderen Eigenschaften zugesprochen. Nach einer Kostprobe der besten Käsesorten und einem Glas Heumilch konte jeder noch ein paar Käsestück einkaufen. Die Reise ging dann bei herrlichem Sonnenschein durch das Vorarlberger Land zurück nach Bregenz. Dort fuhren wir mit der Pfänderbahn, die in Spitzenzeiten alle 6 Minuten bis zu 80 Personen befördern kann, auf die Pfänderspitze und gingen dort in das Berghaus Pfänder, wo für uns reichlich Plätze mit Aussicht auf dem Bodensee, reserviert waren. Jeder konnte sich bei Kaffee und Kuchen oder auch warmen Speisen im Selbstbedienungsladen reichlich eindecken. Um 16 Uhr ging es mit der Bahn wieder bergab wo unser Bus auf uns wartete. Wir fuhren am Bodensee entlang bis zu dem Ort Salem-Buggensegel, wo wir alle in der rustikalen Wirschaft "Frohsinn" bei einem reichlichen Abendessen und in gemülicher froher Runde den wunderschönen Tag ausklingen ließen. Gegen 21 Uhr erreichten wir wieder wohlbehalten Mühlheim und alle gingen fröhlich nach Hause.

  









 
 

 

 

drucken nach oben